Im November 2011 ergriff der Journalist Jörg Lawrenz auf einer offiziellen RWE-Fankonferenz das Wort für den Erhalt der Georg-Melches Haupttribüne und gab damit den Anstoß, dass sich Anfang des Jahres 2012 zahlreiche Essener Bürger und Rot-Weiss Essen-Freunde aus ganz Deutschland zusammen schlossen, um sich gemeinsam für den Erhalt der Haupttribüne und der Flutlichtmaste des legendären Stadions einzusetzen.

Einst war das Essener Stadion das modernste weit und breit und man nannte es das „deutsche Highbury“. Die elegante Stahlbaukonstruktion mit 4500 Plätzen, der leicht geschwungene Grundriss und ein frei schwebendes Dach begeisterten die Fußballwelt. Gleichermaßen begeisterten die imposanten Flutlichtmasten und die Multifunktionalität des Stadions, mit der Maßstäbe gesetzt wurden.

Das öffentliche Interesse am Projekt „Erhalt der Haupttribüne“ wuchs stetig und wurde begleitet von zahlreichen Aktionen in und am Stadion, Anträgen beim Denkmalschutz, Presseberichten, Gesprächen mit Verwaltung und Politik und der Zusammenarbeit mit Museen.

Auch nach dem Abriss des Georg-Melches-Stadions geht der Einsatz der "Initiative GMS" weiter. Wir wollen als aktive "Kulturgutschützer" die Wurzeln und Werte von RWE wahren und dabei auch das Andenken an unseren Vereinsgründer Georg Melches wachhalten.

Du willst die aktiven Kulturgutschützer der GMS Initiative unterstützen und somit auch die Werte und Wurzeln unseres RWE wahren, dann spende über die Plattform Betterplace.me

https://www.betterplace.me/gms-initiative

oder per Überweisung an

Initiative GMS
DE 11 7603 0080 0240 1606 52
Consors Bank

Du willst statt Geld lieber Zeit investieren?

Dann komm zu den regelmäßigen Treffen unseres Projektes in der Melches-Hütte des AWO-Fanprojektes an der Lehrstraße 1 /Ecke Friedrich-Lange-Straße!

Jeder Unterstützer ist herzlich willkommen.

Unter kontakt@georg-melches-stadion oder fanprojekt@rot-weiss-essen.de gibt es weitere Informationen zu geplanten Terminen und zu Möglichkeiten der Mitarbeit.

Durch den Kauf dieser Produkte unterstützt Ihr die Projekte der GMS Initiative